Aktuelle News und Termine               Update: 21.06.2017

Fritz Söhnholz (Ü80) und Gunnar Bolay (Ü40) fahren zur Tischtennis Europameisterschaft der Senioren nach Helsingborg (Schweden). Los geht es am Montag, den 26. Juni 2017. Verfolgen könnt ihr das Ganze unter: http://www.ettu.org/en/events/european-veterans-championships/draws---results/

Klickt erst auf DRAW und dann auf die entsprechende Altersgruppe.

Fritz startet bei den "Men’s Singles over 80 - Group 15" und hat es dabei in der Gruppenphase u.a. mit Ingvar JOHNSSON, dem Gewinner der Bronzemedaille im Doppel bei den Senioren-Weltmeisterschaften 2016 zu tun!

Gunnar startet bei den "Men’s Singles over 40 - Group 52" und trifft dort u.a. auf den ehemaligen polnischen Meister Marcin KUSIŃSKI.

Wir wünschen unseren "Senioren" natürlich viel Erfolg und ein paar schöne Tage in Schweden.


Nächste Termine:

Sonntag, 30.07. - Fahrradtour. Nähere Infos folgen.

Freitag, 11.08. - TuS Dankeschön-Aktion


Die deutsch-französische Städte-Partnerschaft Deauville (Normandie) Eicklingen (Niedersachsen) feiert 50jähriges Jubiläum

86 Teilnehmer aus Eicklingen fuhren über Himmelfahrt zum goldenen Jubiläum in den wunderschönen und reizvollen Badeort Deauville. Dieser Urlaubsort am Atlantik hat spätestens mit dem G8 Gipfel 2011 internationale Bekanntheit erlangt und besticht durch seine wunderschönen Fachwerkhäuser, elegante Fünf-Sterne-Hotels, einen herrlichen Sandstrand mit eindrucksvoller Promenade, renommierten Filmfestspielen, einem Casino der Extraklasse sowie einer Galopprennbahn mit internationalem Ansehen und seit kurzem einem Reitsportzentrum, dass seines gleichen sucht. Im Sommer explodiert die Einwohnerzahl regelmäßig von 5.000 auf über 60.000, denn insbesondere gut betuchte Pariser haben diesen Badeort seit Jahrzehnten auserkoren als ihren Sommer-Wohnsitz.

Dass nun ausgerechnet Deauville eine Partnerschaft mit Eicklingen eingegangen ist, ist vor allem 2 Personen zu verdanken. Auf Deauviller Seite Pierre Santos, als damaligem Vorsitzenden der Tischtennissparte des AGD Deauville der seit vielen Jahren bereits Ehrenbürger der kleinen niedersächsischen Gemeinde ist und auf Eicklinger Seite seinem Pendant Fritz Söhnholz, der 1967 den Vorsitz der Eicklinger Tischtennissparte inne hatte.

Im Rahmen der Feierlichkeiten am ersten Abend im Saal von Deauville wurde nun auch Fritze, wie er überall nur gerufen wird, die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Deauville vom Bürgermeister Philipp Augier persönlich verliehen. Im Rahmen dieser offiziellen Feierstunde zum 50jährigen Jubiläum wurde auch die Partnerschaft zwischen den offiziellen Gemeindevertretern erneut ratifiziert. Die Bürgermeister beider Gemeinden, Philippe Augier sowie Jörn Schepelmann für Eicklingen unterschrieben die Urkunden, in denen sich beide Gemeinden verpflichten diese Partnerschaft zweier gleichberechtigter Gemeinden auch zukünftig fortzuführen, zu pflegen und auszubauen. Im Rahmen seiner Ansprache untermauerte Philipp Augier den hohen Stellenwert dieser Begegnungen zwischen den Bürgern beider Orte für die einzelnen Gemeinden, die Nationen und Europa. Hier wird deutsch-französische Partnerschaft bereits über Generationen gelebt. Tiefe und jahrzehntelange Freundschaften sind daraus erwachsen.

Die Urväter dieser deutsch-französischen Freundschaft Konrad Adenauer und Charles de Gaulle wären stolz, wenn Sie sehen könnten, was hier entstanden ist. Außerdem bekannte Monsieur Augier seine ganz besondere Liebe zu Angela Merkel, da es die Frau Bundeskanzlerin persönlich war, die sich dafür eingesetzt hat, dass Deauville 2011 zum Standort des G8 Gipfels auserkoren wurde. Ein Jahr zuvor traf sich nämlich Angela Merkel mit dem damaligen französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy und Herrn Dmitri Medwedew und da sich der damalige russische Präsident etwas verspätete, nutzte Augier die Zeit und zeigte Frau Merkel seine Stadt. Frau Merkel war davon so begeistert war, dass Sie sich seinerzeit persönlich dafür eingesetzt hat, dass das G8-Treffen 2011 dort stattfand.

In seinem Grußwort betonte Eicklingens junger Bürgermeister Jörn Schepelmann ebenfalls den hohen Stellenwert solcher Begegnungen und freute sich insbesondere, dass auch in diesem Jahr die Altersstruktur der Teilnehmer wieder sehr breit gestreut war (von 8 bis weit über 80 Jahre). Persönliche Ehrungen der maßgeblich beteiligten Organisatoren schlossen sich an. Hier sind insbesondere Heike Jürgens, Reinhard Müller und Fritz Oberste-Lehn auf Eicklinger Seite sowie Philipp Lecourt, Christian Bailliez und Pierre Santos auf Deauviller Seite zu nennen. Der erste Abend klang aus mit einem gemeinsamen Essen, guten Gesprächen und diversen Tanzrunden im Salle de Deauville.

Am nächsten Tag trafen sich alle Teilnehmer bei allerbestem Kaiserwetter auf der sehr beeindruckenden Galopprennbahn von Deauville. Im Rahmen einer kleinen Führung und anschließender Fragestunde wurde der hohe Stellenwert dieser Rennbahn für die Stadt Deauville deutlich, die weit über die Grenzen Frankreichs bekannt ist. Der Besuch der benachbarten neuen Reitsportarena schloss sich an. Hier bereiten sich u. a. große Reitsportnationen auf künftige internationale Wettkämpfe vor.
Der Abend wurde dann in den Familien bzw. in Gruppen von 15 – 25 Personen verbracht. Die Jugendlichen trafen sich parallel zu einer gemeinsamen Party. Am Samstag stand dann traditionell der Sport im Vordergrund, der schließlich einst der Auslöser dieser Freundschaft war. Vor Beginn der eigentlichen Wettkämpfe trafen sich alle Aktiven in der neuen zentralgelegenen Sporthalle „Poms“ zum Abspielen der deutschen und französischen Nationalhymnen. Anschließend kämpften im Schießstand von St. Arnould die Schützen der Kyffhäuser-Kameradschaft Sandlingen und des AGD Deauville um Siegerlorbeeren. In fünf Gattungen wurde gegeneinander angetreten. Die Sieger hießen am Ende:
KK: Dominique Bailliez 93 Ring (Deauville); Nadine Dettki 91 Ring (KK Sandlingen)
Pistole, 10 m:
Sylvain Delahaye 86 Ring (Deauville); Eric Fett 56 Ring (KK Sandlingen)
Pistole, 25 m:
Martial Cuenin 82 Ring (Deauville); Andreas Knoop 63 Ring (KK Sandlingen)
Luftgewehr 50 m:
Eric Voisin 93 Ring (Deauville); Walter Weiss 84 Ring (KK Sandlingen)
Armbrust:
Michel Moreau 29 Ring (Deauville; Rosi Müller 26 Ring (KK Sandlingen)
Gesamtwertung:
Christian Bailliez 360 Ring (Deauville); Mario Dettki 311 Ring (KK Sandlingen)

Parallel dazu ermittelten auch die Tischtennisspieler Ihre Sieger. Nach vielen Jahren mit mehr oder weniger deutlichen Niederlagen in der Gesamtwertung holte erstmals wieder der TuS Eicklingen den Sieg in der Gesamtwertung der am Vormittag ausgespielten Mannschaftsduelle beider Vereine. Am Nachmittag stand das traditionelle Double/Mixed-Turnier auf dem Programm, bei dem immer ein Franzose mit einem Deutschen zusammenspielt. Hier setzten sich schlussendlich nach vielen schweißtreibenden Partien folgende Spieler durch:
1. Tim Söhnholz/Noam Tardif
2. Frank Angermann/Bruno Carron
3. Noah Lüpke/Arnaud Bailhache
4. Carsten Pröve/Manon Plisson

Am Abend trafen sich dann wieder alle Teilnehmer zum abschließenden Ball der Nationen. Hier überraschte das Eicklinger Organisationskomitee mit einem kleinen visuellen Kunstwerk. Diese hatten ihren Teilnehmern in den letzten Wochen die Aufgabe gestellt, jeweils einen Film zu drehen zu der Musik des Chansons „Pour en flirt“. Diese einzelnen Filme wurden dann zusammengeschnitten, so dass schlussendlich alle Aktiven in kurzen Phasen in dem Gesamtwerk zu sehen sind mit ihrer jeweils ganz eigenen Interpretation. Uwe und Jens folgten mit einer eigenen Interpretation dieses Liedes auf Ihren Akustik-Gitarren.
Noch bis weit nach Mitternacht wurde in fröhlicher Runde getanzt, gelacht und das ein oder andere Gläschen Wein oder Bier getrunken. Der Besuch endet pünktlich am Sonntag früh gegen 9 Uhr. Dann machte sich der Bus mit den Eicklinger Aktiven auf wieder Richtung Heimat auf die ca. vierzehnstündige Rückfahrt in das ca. 1.000 Kilometer entfernte Eicklingen. Vorab wurde aber noch die Gegeneinladung für das nächste Jahr ausgesprochen für das einundfünfzigste Treffen, dann über Himmelfahrt in Eicklingen.

Text & Fotos: Carsten Pröve


Vereinsmeister 2016: Albrecht Meier

Da Dirk Söhnholz (links) als Gastspieler teilnahm, wird in den offiziellen Siegerlisten Albrecht Meier als neuer Vereinsmeister geführt.

Zum Pressebericht


Vereinsmeister 2014 und 2015: Tim Söhnholz


Fritz Söhnholz erringt Silber bei den TT-Europameisterschaften in Finnland.

In diesem Jahr fanden die Tischtennis-Europameisterschaften, EVTTC (European Veterans Table Tennis Championships) in Tampere, Finnland statt.
Der Eicklinger TT-Oldie Fritz Söhnholz war, wie in den vergangenen zwanzig Jahren, wieder dabei und errang eine Silbermedaille.
Mit dem Wohnmobil ging es von Travemünde per Fähre nach Helsinki und weiter nach Tampere. In den dortigen Messehallen wurde den 1830 Aktiven eine hervorragende Organisation geboten. An neunzig Tischen in einer Halle wurde in acht Altersklassen (40 – 85 Jahre) um die Titel gekämpft. Fritz startete in der Altersklasse über 80. Mit seinem Doppelpartner Dr. Lutz Boegelsack aus Haldensleben musste er nach einem Sieg in der Qualifikation in die Relegation, wo das Doppel knapp gegen das spätere schwedische Siegerduo verlor.
Im Einzel aber schaffte Söhnholz es in der Consolation nach vier Siegen bis ins Endspiel, das er am Samstagmorgen gegen Lothar Fraunheim von der SG Großröhrsdorf knapp verlor.

Die Silbermedaille im kleinen Endspiel war aber der größte sportliche Erfolg des Eicklinger Tischtennis-Urgesteins.